Erweiterte Suche

  • Inhalte

    Standards

    Aufgaben

    Werkzeuge

  • Filtermöglichkeiten

    Inhaltsbereiche

    Prozessbereiche

    Klassenstufe von bis

    Autor

    Bewertung von bis

  • Werkzeuginstallation

    online

    Installation

    ausführbar

  • Werkzeuglizenz

    frei

    kostenpflichtig

    sonstiges

  • Sortierung


    Ergebnisse pro Seite

Standards für die Informatik in der Schule

Mit diesen „Grundsätzen und Standards für die Informatik in der Schule - Bildungsstandards Informatik in der Sekundarstufe I” wendet sich die Gesellschaft für Informatik e.V. an Informatiklehrerinnen und -lehrer, an Entscheidungsträger in der Bildungsadministration und an diejenigen, die Informatiklehrkräfte in Universitäten oder Studienseminaren ausbilden. Ziel ist es, eine zeitgemäße und fachlich substanzielle informatische Bildung in den Schulen zu befördern. Der beste Weg dazu liegt in frühzeitig erworbenen Kompetenzen im Fach Informatik.

Bildungsstandards Informatik

Bildungsstandards Informatik

Bei der Formulierung dieser Kompetenzen ist der Arbeitskreis „Bildungsstandards” der Gesellschaft für Informatik von einem Schulfach ausgegangen, das von der 5. bis zur 10. Jahrgangsstufe mit durchschnittlich einer Wochenstunde unterrichtet wird. Der Ertrag dieses Unterrichts muss nach der 10. Jahrgangsstufe nachgewiesen werden. Aber auch zwischendurch sollen informatische Kompetenzen bereits angewandt werden können, etwa um in verschiedenen schulischen Bereichen einen fundierten Einsatz von Informatiksystemen zu ermöglichen. Dabei lässt die Einteilung in Jahrgangsstufengruppen Raum für verschiedene Umsetzungen in den einzelnen Bundesländern. Sie zeigt aber zugleich den Anspruch, dass jede Schülerin und jeder Schüler jeder Schulform Gelegenheit erhalten muss, in der Schule die genannten informatischen Kompetenzen zu erwerben.

Die „Standards” nennen die Kompetenzen, die die Schülerinnen und Schüler unter den Rahmenbedingungen des Informatikunterrichts erwerben sollen. Dazu sind die Standards in fünf Inhalts- und fünf Prozessbereiche unterteilt. Die weitere Gliederung der beiden Bereiche ist auf der nebenstehenden Grafik zu erkennen. Die Inhaltsbereiche charakterisieren mindestens zu erwerbende fachliche Kompetenzen. Die Prozessbereiche beschreiben, auf welche Art und Weise die Schülerinnen und Schüler mit den genannten Fachinhalten umgehen sollen.

Obwohl hiermit Standards für die Informatik in der Schule vorliegen, müssen sie im Schulalltag noch mit Leben gefüllt werden und Unterrichtssequenzen in Bezug zu den Standards gesetzt werden. Dazu ist es nicht nötig, den Informatikunterricht insgesamt neu zu erfinden. Viele Kolleginnen und Kollegen praktizieren schon hervorragenden Unterricht. Hier ist herauszuarbeiten, in welcher Weise deren Unterrichtseinheiten zur Entwicklung der gewünschten Kompetenzen beitragen. Unter neuen Rahmenbedingungen - etwa durch Einführung von Kerncurricula oder dort, wo Informatik neu in die Stundentafel aufgenommen wird - ist Unterricht aber auch anzupassen oder neu zu konzipieren.

Die „Grundsätze” zeichnen ein Bild des erstrebenswerten Informatikunterrichts. Sie nennen damit die Rahmenbedingungen, unter denen die Anforderungen der Standards erreicht werden sollen. In ihnen geht es um Chancengleichheit, das Curriculum, Lehren und Lernen, die Qualitätssicherung, den Technikeinsatz und die Interdisziplinarität des Informatikunterrichts. Sie betreffen damit sowohl institutionelle Bedingungen als auch die Art des Unterrichtens.

Die „Grundsätze und Standards für die Informatik in der Schule” können Sie als detaillierte PDF-Version herunterladen. Für einen schnellen Überblick oder eine gezielte Recherche können Sie die „Standards” auch hier online lesen. Des Weiteren wird eine Übersicht aller Mitwirkenden bereitgestellt. In der obigen Navigationsleiste sind die Standards in Inhalts- und Prozessbereiche gegliedert und enthalten eine Übersicht über die jeweiligen fünf Unterbereiche. Die Texte der Unterbereiche sind nach Jahrgangsstufengruppen unterteilt und lassen sich als einzelne Kapitel lesen. Eine nach Jahrgangsstufen geordnete Navigation durch alle Unterbereiche ist ebenfalls möglich.