imageBugfix.png
Bildungsstandards Informatik

Prozessbereiche

In den Prozessbereichen wird beschrieben, auf welche Art und Weise die Schülerinnen und Schüler mit Fachinhalten umgehen sollen. Damit sind inhärent kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten verbunden, die fachspezifisch geprägt, aber nicht an spezielle informatische Inhalte gebunden sind.

Sie können von Schülerinnen und Schülern nur in aktiver Auseinandersetzung mit Inhalten erworben werden und befähigen sie, ihr erworbenes Wissen und Können anzuwenden, auf neue Situationen zu übertragen und Probleme zu lösen. Die Prozessbereiche werden jeweils durch zwei Verben benannt, deren Bedeutung im informatischen Kontext geklärt wird.